Tag 15: Die Löcher werden größer, der Unterbodenschutz wird immer weniger

Es ist wieder Samstag, es ist wieder Schrauber Tag. Das Programm für heute besteht aus zwei Baustellen: und Batteriekasten. Also, frisch ans Werk.

Heute gehen wir weiter den leidigen Unterbodenschutz an (habe ich schon erwähnt, dass ich das Zeug nicht mehr sehen kann?) und den Ausbau des Batteriebodens werden wir weiter treiben. Zum Glück sind wir zu zweit. Ich bearbeite den Battereboden, bohre weitere Schweisspunkte aus und trenne die Bleche voneinander. Derweil bearbeitet meine Frau mit dem Elektroschaber weiter den Unterbodenschutz. Die Arbeiten sind recht schnell erklärt, mit dem Meißel werden die verbliebenen Reste der Schweißpunkte, wo ich eben nicht alles erwischt habe und somit die Bleche noch zusammenhängen aufgebrochen. Dabei sollte man vorsichtig vorgehen um das gesunde Blech nicht zu arg zu verbiegen. Zum Glück sind die Kanten überschaubar.

In den Radkästen ist ja sehr viel Unterbodenschutz eingebracht. Unser hat eine nachgerüstete Heckklappe. Das Heckklappenscharnier wird am Heck befestigt, wo die belgischen Funker-Iltisse einen Antennensockel haben. Am rechten hinteren Radkasten sind zwei Schraubenlöcher, die nach aussen geht, dort wird die Auspuffverlängerung für die Sanitätsiltisse montiert, wenn ich richtig informiert bin. Im Radkasten findet sich bei unserem ein Blech, dass wohl als Verstärkung gedacht ist, und über Eck die Schraubpunkte verbindet. Dieses Blech ist auf dem Unterbodenschutz verbaut, und ist somit im Weg und wird entfernt. Dann kann der Unterbodenschutz in kompletten Radkasten entfernt werden.

Iltis-Tagebuch-0609 An dieser Stelle sitzt das Blech normalerweise. Der Anblick schockt mich nicht mehr. Unter dem Unterbodenschutz ist zum Glück doch noch gutes Blech, an den unteren Kanten ist aber blöderweise viel Rost. Die rechte Seite des Bilds geht zum Hilfsrahmen, die linke Seite ist der Außenkotflügel. Diese Dreiecksbleche sollten normalerweise angeschweißt sein, in unserem Fall ist aber keine Verbindung mehr zwischen dem Dreiecksblech un dem Außenkotflügel. Blöd, ist aber so. Das muss korrigiert werden.

Iltis-Tagebuch-0613Hier sieht man einen kleinen Einblick in mein Tagwerk. Viel sieht man nicht, aber die „Seitenwände“ des Batteriekastens haben keine Verbindung mehr zum Batteriekastenboden. Auf beiden Seiten habe ich die Verbindungen mit dem Meißel getrennt. Er hängt nur noch an den Resten der Schweißpunkten oben und dem Sockel zwischen den Batterien, der das Oberteil mit dem Unterteil verbindet. Ist schon eine ziemlich wackelige Angelegenheit. Iltis-Tagebuch-0615 Viel fehlt nicht mehr, und der Batterieboden ist Geschichte. Kniffelig ist es aber die Scheißpunkte am Sockel zwischen den Batterien aufbohren zu wollen, in den Batteriekasten passt kein Bohrer rein. Und die kleinen Reste vom Unterbodenschutz in den Radkästen fallen der Zopfbürste zum Opfer. Ist nicht ganz so dreckanfällig und hinterlässt ein schöne glatte Metalloberfläche. Hier sieht man das Ergebnis des Elektroschabers im Radkasten links vorne. Den geübten Iltisfahrern kommt der Rostfleck bestimmt bekannt vor. Die Rostentwicklung wird durch die Hitze des Auspuffs gefördert, der unmittelbar hinter der Stelle verläuft. Der Unterbodenschutz wird an der Stelle richtig hart und rissig. Das trügerische ist, dass er auf den ersten Blick noch gut aussieht. Das ist er aber nicht, er bricht in großen Platten ab und darunter sieht man das ganze Ausmaß des Übels. Iltis-Tagebuch-0616 Der Rostfleck sieht oberflächlich aus, geht aber an einzelnen Stellen durch das Blech. Unter dem Knotenblech ist mal wieder Rost. Tolle Wurst! Das gibt Arbeit. Ich hoffe, die Bleche sind nicht so weit verrostet, wie auf der anderen Seite unter dem TSZ. Für heute ist erstmal Feierabend, Montag nach Feierabend geht’s weiter.

Danke für’s Mitlesen, weitere Bilder findet Ihr wie gehabt unter Kai’s Iltis Galerie, die heutigen Bilder beginnen ab Bild Nr. 606. Viel Spaß beim reinschauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.