Tag 106: Achtung, heiß und fettig – Versiegeln mit Mike Sanders

Heute ist Samstag, meine Frau geht in die Werkstatt, ich mache Männertag mit unserem Sohn. Heute wird’s heiß und fettig, die mit Karosseriefett steht an. Ich habe mir sagen lassen, das gab ne Sauerei.

Die Vorarbeiten

Zu jeder Hohlraumversiegelung gehören die Vorarbeiten. Die letzten Teile wie Motorschutzbleche etc. wurden montiert, die Anzeigen der hinteren Differentialsperre elektrisch angeschlossen und dann wurde alles abgeklebt, wo kein Mike Sanders Fett hinkommen soll. Alles, einfach alles… Die Abklebearbeiten dauern den ganzen Vormittag, aber dann geht’s los. So sieht ein abgeklebter in Schwebestellung aus:

Als alter Fallschirmspringer hat Prösel bestimmt kein Problem damit, in so einer Höhe zu hängen 😉 Meine Frau versiegelt derweil die Querlenker mit Fluidfilm Liquid A, das gibt auch einen guten Schutz und durchdringt eventuell vorhandene Rostansätze. Sollte alle paar Monate wiederholt werden.

Los geht’s, Mike Sanders Fett aufheizen und ab dafür

Während die Werkstatt Jungs die Hohlraumversiegelung mit Mike Sanders Karosseriefett machen, steht meine Frau an der Sandstrahlkabine und säubert die Verdeckbolzen und -spangen. Klarlack drüber und fertig ist das Verdeckgestell für die Endmontage in der kommenden Woche. Das Verdeck selbst bringe ich am Nachmittag mit unserem Sohn in die Werkstatt. Da ist Prösel schon sauber gemacht worden und auch schon in der Werkstatt gefahren, meine Frau musste ihn rangieren 🙂 Lasst Euch sagen, dass das Reinigen nach dem Mike Sanders Einsatz schon heftig war, natürlich geht mal ein wenig daneben. Ein paar Stellen im Innenraum sind noch richtig fettig, aber es ist gut zu wissen, dass die Hohlräume versiegelt sind. Meine Frau meinte nur zu mir, ich soll froh sein, nicht dabei gewesen zu sein. Das glaube ich ihr sofort…

Die Krönung: umparken

Das Tagwerk in der Werkstatt ist getan, ich habe auch noch eine Aufgabe: Ich soll den Iltis umparken auf seinen Aussenstellplatz. 🙂 Mit einem breiten Grinsen steige ich ein, lass den Motor an und fahre aus der Werkstatt raus und drehe noch ein paar Runden auf dem Hof. Ich hab meinen Spaß, unser Sohn auch – er schaut zwar nur von Mama’s Arm aus zu, aber er hat schon einen Narren am Iltis gefressen. Jedes Mal, wenn er Prösel sieht, jauchzt er vor Freude. Sehr schön!

Heute gibt es wieder ein paar Fotos, von Bild Nr. 1606 bis Bild Nr. 1610. Alle Bilder findet Ihr in Kai’s Iltis Galerie, viel Spaß beim Reinschauen.