Tag 46: Teile lackieren

Nach einem schönen Wochenende startet die Woche mit sengender Hitze. Mein Arm ist für schwere Arbeiten nicht zu gebrauchen. Im Keller liegen genug Teilprojekte. Also wird heute lackiert.

Ich baue auf der Terasse unseren Tapeziertisch, einen Sonnenschirm, die abgebauten Bleche und meinen Lacktisch auf. Schnell ist der angerührt und los geht’s. Zwischendrin ziehen sich die Wolken zusammen und erste Regentropfen fallen. Natürlich auch auf den frischen der . Auf dem Unterfahrschutz vorne sind ein paar dicke Tropfen gelandet. Also haben meine Frau und ich schnell unseren Pavillon aufgebaut, damit ich ein Dach über dem Kopf hab. Und es kam wie’s kommen musste, der Pavillon ist fertig aufgebaut, und es regnet keinen Tropfen mehr 🙁 Also nochmal eine Schicht auf die Regentropfeneinschläge drüber gerollt, der zieht sich schon von alleine glatt.

Und da es so schön warm ist, kommen die Stoßstange und der Luftfilterhalter noch an die frische Luft, damit das Multifilm trocknen kann. Unglaublich, die warme Luft und die geringere Luftfeuchtigkeit an der frischen Luft lassen den Multifilm wie im Zeitraffer durchtrocknen. In den letzten Tagen lagen beide Teile im Keller, dort ist der Multifilm zwar getrocknet, klebte aber noch an der einen oder anderen Stelle. nach ein paar Stunden an der frischen Luft, sind die mit Multifilm behandelten Stellen knochentrocken. Dabei sieht man, dass das Multifilm die Brunox-behandelten Stellen und auch die rostigen Stellen durchtränkt hat. Es sieht so aus, als ob die Rostpartikel vom Untergrund gelöst und im Multifilm gebunden wurden, ein wenig wie prähistorische Mücken im Bernstein 😉 Multifilm trocknet hart und glänzend auf. Feines Zeug.

Auf den Fotos von heute seht Ihr viel blau – der Pavillon hat ein blaues Dach. Die abgebildeten Teile sind (von unten nach oben): Stoßstange (unlackiert), Unterfahrschutz vorne, beide Motorverkleidungsbleche,  das Schwallblech, der Unterfahrschutz hinten, beide Kennzeichenbleche und die vordere Chassisversteifung (wird vorm Motor eingebaut). Die Farbe der Teile ist khaki vert, Variante grau. Das ist der Original Farbton meines Iltis, geliefert von Militärlacke.de 🙂 Wie ihr seht, glänzen die Teile noch ziemlich. Sobald der Lack getrocknet ist, sinkt der Glanzgrad. Matt wird der Lack nach ca. 6 Tagen, wenn er chemisch belastbar ist. Wie gehabt findet Ihr alle Fotos in Kai’s Iltis Galerie, die heutigen Bilder beginnen bei Bild Nr. 1025. Viel Spaß beim reinschauen.