Tag 22: Es war einmal ein Heck

Nach einer Pause von 14 Tagen geht’s heute wieder in Werkstatt. Letzten Samstag haben wir wegen der Grippewelle ausgesetzt. Umso gespannter sind wir, was uns heute erwartet.

Das ist weg…

Iltis-Tagebuch-0725.jpgWährend der Woche haben die Jungs in der Werkstatt das Heck zerlegt. Das vergammelte Blech um den Tankstutzen ist sauber entfernt worden, wir haben ohnehin ein Reparaturblech dafür. Den Hilfsrahmen haben sie weiter geöffnet und dann alles zum gebracht. Dabei kam dann raus, dass die Teile des Hilfsrahmens in den Radkästen nicht mehr zu gebrauchen waren, genausowenig die Karosserieaufnahmen und Teile der Radkästen selbst. Die neuen Teile wurden bereits unter der Woche angefertigt, aus massivem Stahl gebogen und werden am Samstag geschweißt.

Unsere Aufgabe für heute war die Reste des Unterbodenschutzes zu entfernen *puke* Also haben wir die Zopfbürstenflex in die Hand genommen und die Reste des Unterbodenschutzes, die das Sandstrahlen überstanden haben mussten endgültig dran glauben. Dafür bleibt dann richtig sauberes Blech über. Wie ihr auf dem obigen Bild seht, sind ein paar der Kanten ziemlich zerfetzt. Die habe ich begradigt, entrostet und gesäubert. Der ist selbst im Innenteil des Heckblechs eingebracht worden.

Das Rohr was auf dem Bild zu sehen ist, ist die Entlüftung des hinteren Differentials. Es läuft im Hilfsrahmen und kommt dann im linken Heckblech nach oben. Es ist nur an einer Stelle angeschweißt. Also passt auf, wenn Ihr die Stelle mit der Flex aufmacht.

Hab ich erwähnt, dass ich bereits Farbe bestellt habe? Nein, also: Ich habe bereits bei einem Spezialfarbenhersteller eine Charge „Khaki vert, matt, Variante Grau“ bestellt. Die Farbe ist eine Polyurethanfarbe mit passender Grundierung, die auch auf aktuellen Militärfahrzeugen verwendet wird. Die kommt auf jeden Fall auf den drauf. Vielleicht kommt sie auch auf den Rest der drauf. Mal schauen.

Bevor wir nach Hause gehen, macht meine Frau noch Bilder von den Enden des Kabelbaums. Ich werde wahrscheinlich doch den hinteren Kabelbaum (teil-)erneuern und will wieder die Originalkabelfarben verwenden. Ich hab bislang immer vergessen, die Kabelfarben aufzuschreiben.

Der heutige Tag war sehr anstrengend, die vielen Detailarbeiten sind nicht auf den ersten Blick zu sehen, aber es gibt ein gutes Gefühl, heute so viel geschafft zu haben. Der Schrotthaufen wird immer größer:

Iltis-Tagebuch-0738.jpg

Wie gehabt findet Ihr alle Bilder in Kai’s Iltis Galerie, die heutigen Bilder beginnen bei Nummer 725. Viel Spaß beim Anschauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.